1Ronneburg, 10.-13.08.2017 -  Nach Music for Kids ging es dann ab Donnerstag weiter mit Music for Teens. 27 Jugendliche im Alter von 11-15 Jahren kamen zum Jugendzentrum Ronneburg. Dieses Mal stand die Freizeit unter dem Thema „It´s magic“, nicht nur die Musikstücke waren passend zum Thema ausgewählt, sondern natürlich aus das restliche Programm. So konnten sich alle auf vier zauberhafte Tage freuen.

Die nächsten Tage wurde insgesamt über 10 Stunden geprobt. Um die Stücke noch intensiver zu proben wurden am Freitagvormittag Satzproben eingelegt. Hier konnte jede Instrumentengruppe mit einem Betreuer zusammen, die Stücke nochmal intensiv üben.

Für viel Abwechslung sorgte das sechsköpfige Betreuerteam natürlich auch zwischen den Proben. So wurden die Jugendlichen am ersten Tag von der sprechenden Kappe, dem Neffen des sprechenden Huts (bekannt aus Harry Potter) in die vier bekannten Häuser aus der Harry Potter Saga (Gryffindor, Hufflepuff, Ravenclaw und Slytherin) aufgeteilt. Zuerst überlegte sich jede Gruppe einen Hausschlachtruf, der dann auch gleich den anderen präsentiert wurde. An nächsten zwei Tagen gab es dann Zauberunterricht. Unterrichtet wurden sie in den Fächer Zauberstabkunde, Zaubertränke und Quiddtich.

In Zauberstabkunde wurden Zauberstäbe aus Stöcken selber gebastelt. Es wurde fleißig geschnitzt, geklebt und bemalt. Im Zaubertrankunterricht wurden verschiedene Säfte und Getränke zu teils sehr leckeren Zaubertränken zusammen gebraut. So gab es zum Beispiel Butterbier oder Ronnewitchs Hexenbräu. Quidditch spielten immer zwei Häuser gegeneinander, das Spiel ist auch aus den Harry Potter Geschichten entnommen und auf Muggel (nicht Magier) angepasst geworden. Die Spielregeln sind eine Mischung aus Völkerball und Handball.

Am Freitagabend konnte leider wegen des schlechten Wetters keine Nachtwanderung stattfinden, stattdessen wurde in der Disco des Jugendzentrums zu coolen Beats getanzt.

Bei etwas besserem Wetter am Samstag konnte dann abends zum Ausklang gegrillt werden mit anschließendem Lagerfeuer mit Stockbrot sowie Gitarrenbegeleitung und Gesang. Ein schöner und gelungener Abschlussabend für eine tolle Freizeit.

Am Sonntag musste dann noch alles fürs Konzert vorbereitet werden. Stühle wurden gestellt und die selbstgemachten Zauberstäbe als Deko aufgehängt. Auch Zaubertränke wurden nochmal gebraut, um auch die Konzertbesucher kosten zu lassen. Auch hatte sich extra ein Moderationsteam zusammengefunden, die sich kleine Texte zum Ansagen der Stücke einfielen ließen.

Um 15 Uhr konnte es dann losgehen. Nach einer kurzen Begrüßung, von dem Vorsitzenden der LMJ, Christoph Heuser spielte das Orchester des 1. Stück „Witches brew“. Danach folgten „Highlights from the wizard of oz“ und der „Marsch der Priester“ aus „Die Zauberflöte“. Hier war ein Highlight, dass das Schlagzeugregiester (das bei diesem Stück nichts zu spielen hatte) mit er sprechenden Kappe eingelaufen kam, um diese dem Publikum zu präsentieren. Als Abschluss folgten „Harry Potter und der Halbblutprinz“ und „Rude!“. Die jungen Musiker kamen viel Applaus für das gelungene Konzert.

Die Freizeit hat allen sehr viel Spaß gemacht und wir freuen uns schon auf nächstes Jahr!

Ein großer Dank gilt dem musikalischen Leiter Nicolas Grebe und dem Betreuerteam: Alica Biewald, Hans Bohm, Antonia Dehmer, Lisa Dörr, Tim Hildenbrand und Magnus Weinig!

Text: Lisa Dörr
Foto: LMJ Team

Bilder Music for Teens 2017