• Customer Care
  • (888) 123-4567
Slide backgroundSlide thumbnail

D3-LEISTUNGSABZEICHEN (GOLD)

Vorkenntnisse: alle Lernziele der D1- und D2-Anforderungen und abgeschlossene Prüfungen werden als abgelegt vorausgesetzt.

Theoretischer Teil – Allgemeine Musiklehre

Tonabstände

  1. Alle Intervalle bis zur Dezime in der Feinbestimmung
  2. Dreiklänge sowie Dreiklangsumkehrungen und den Dominantseptakkord mit seinen Umkehrungen
  3. Alle Dur- und Molltonleitern
  4. Chromatische Tonleitern
  5. Transponieren (u.a. Sopran-, Alt- und Tenorschlüssel)
  6. Elementare Kadenzform (I-IV-V-I)

Vortragsbezeichnungen

  1. Tempo- und Vortragsbezeichnungen
  2. Ornamentik
  3. Rhythmus
  4. Alle Noten- und Pausenwerte und Taktverschiebungen

Musikgeschichte

  1. Zeitepochen und ihre wichtigsten Komponisten (inkl. bedeutenden Werken)

Rhythmik und Gehörbildung

Anforderungen Rhythmik

  1. Notation eines vorgespielten Rhythmusdiktats im 4/4-Takt (4 Takte)
  2. Alle Elemente aus D1/D2
  3. Unregelmäßige Notenwerte
  4. Haltebogen
  5. Notation ohne Pausen

Ablauf eines Rhythmusdiktats

  1. Alle 4 Takte durchgehend
  2. 3 x 1. Takt
  3. 3 x 1. und 2. Takt
  4. 3 x 1., 2. und 3. Takt
  5. 3 x alle 4 Takte

Beispiele des Rhythmusdiktats der D3-Prüfung:

Rhythmusdiktat bei der D3-Prüfung

Anforderungen Gehörbildung

  1. 6 Intervalle in der Feinbestimmung hören:
    Jedes Intervall wird 2 x melodisch und 1 x harmonisch gespielt
  2. 6 Dreiklänge in der Grundstellung hören:
    Jeder Dreiklang wird 2 x melodisch und 2 x harmonisch gespielt
  3. Notation eines Melodiediktats (4 Takte):
    Taktart (3/4- oder 4/4-Takt), Tonart und Anfangston werden genannt
    Ablauf des Melodiediktats:
    - 1x alle 4 Takte
    - 3x Takte 1-2
    - 3x Takte 1-4

Punkteverteilung

  1. Rhythmusdiktat / Gehörbildung:     16 Punkte / 24 Punkte = 40 Punkte (min. 20 Punkte)
  2. Allgemeine Musiklehre:                     60 Punkte (min. 30 Punkte)
  3. Gesamtpunktzahl:                            100 Punkte (min. 60 Punkte)

Praktischer Teil

Bereich Blasmusik/Blasinstrumente

  1. Auswendig alle Dur-Tonleitern und die dazugehörigen Tonikadreiklänge vortragen (M.M. = 100)
  2. Auswendig alle Molltonleitern (äolisch, harmonisch, melodisch) mit ihren Tonikadreiklängen vortragen (M.M. = 100)
  3. Auswendig die chromatische Tonleiter über zwei Oktaven auf- und abwärts beginnend mit einem vom Prüfer vorgegebenen Ton
  4. Zwei vom Prüfling ausgewählte Selbstwahlstück (D3)
  5. Vom-Blatt-Spielen eines Stückes

Schlagzeug

  1. Auswendig alle Dur-Tonleitern und die dazugehörigen Tonikadreiklänge auf einem Stabspiel vortragen (M.M. = 100)
  2. Auswendig alle Moll-Tonleitern und die dazugehörigen Tonikadreiklänge auf einem Stabspiel vortragen (M.M. = 100)
  3. Zwei vom Prüfling ausgewählte Selbstwahlstücke (D3) an Drum-Set und Kleiner Trommel
  4. Vom-Blatt-Spielen eines Stückes auf Kleiner Trommel oder Drum-Set

Unsere Leistungsabzeichen

Folgende Leistungsabzeichen können bei der Landesmusikjugend Hessen e.V. absolviert werden:

Landesmusikjugend Hessen e.V.

Alte Hauptstraße 3
63579 Freigericht

Tel: +49 (0) 60 55 / 84 00 27
Fax: +49 (0) 60 55 / 84 00 28
Email: info@lmj.de

Logo Hessischer Musikverband Landesmusikjugend HessenDer Hessische Musikverband e.V. ist der "Mutterverband" der Landesmusikjugend Hessen e.V.

Homepage des HMV